Autoren für die Pressefreiheit

Die folgenden Journalisten und Blogger haben bereits auf Pressefreiheit-in-Deutschland.de veröffentlicht. Wir bedanken uns dafür recht herzlich und freuen uns, unseren Lesern Artikel von Journalisten zu präsentieren, die eine hohe Reputation auf ihrem Gebiet besitzen.

[shariff]

Sie haben journalistische Beiträge oder Themen, die Sie veröffentlichen oder vorschlagen wollen? Dann wenden Sie sich formlos an unsere Redaktion unter: kontakt@pressefreiheit-in-deutschland.de

Björn Bendig (Pressefreiheit-in-Deutschland.de)

Björn Bendig studierte Journalistik, Kommunikationswissenschaft und Germanistik an der Universität Hamburg sowie Musik (Schlagzeug und Gesang) am Musikseminar Hamburg (heute Alfred Schnittke Akademie). Seine Magisterarbeit im Fach Journalistik verfasste er zum Thema „Journalistische Autonomie in Deutschland – wie viel Freiheit haben Journalisten?“ unter Prof. Dr. Siegfried Weischenberg. Im Frühling 2012 entschied Bendig, sich erneut dem Thema Pressefreiheit zuzuwenden und gründete das Onlinemagazin und Watchblog Pressefreiheit-in-Deutschland.de. Er ist Mitglied beim DJV. Während des Studiums schrieb Bendig u.a. für die taz (Nord), das Hamburger Abendblatt und für Wissenschaftsmagazine. Von 2010 bis 2015 arbeitete Björn Bendig als Redakteur (Hauptstadtbüro Komplementärmedizin, DZVhÄ) mit dem Schwerpunkt Komplementärmedizin in Berlin. Seit 2016 ist er Pressesprecher des DZVhÄ. Seit dem 1. Februar 2017 ist Bendig nur noch in beratender Funktion für Pressefreiheit-in-Deutschland.de tätig.

Olga Syrova

foto-am-23-04-15-um-11-12-3

Olga Syrova studierte Journalistik in Moskau und setzte ihr Studium im Bereich Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin fort. Während des Studiums hat sie zahlreiche Praktikas, unter anderem bei ZDF und der Associated Press, absolviert, mit denen sie auch noch heute die Kooperation fortsetzt. In Berlin hat sie als Korrespondentin bei dem Radiosender Stimme Russlands bis Ende 2013 gearbeitet. Seit 2015 studiert sie den Master Medien und politische Kommunikation an der FU Berlin und arbeitet in der Regioline bei DPA. Kontakt zu Olga Syrova

Verena Rau

Bildschirmfoto 2017-05-15 um 13.47.10Verena Rau studiert in München und Regensburg Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Internationale Politik und Journalismus. Während ihres Studiums absolvierte sie zahlreiche Praktika unter anderem im Bundestag, in der Deutschen Botschaft in Los Angeles und in der PR- und Kommunikationsbranche. Sie lebt und arbeitet als Beraterin für Marketing und Strategie in München. Zu ihren Interessenschwerpunkten zählen Presse- und Meinungsfreiheit, US- Außenpolitik und Wirtschaftspolitik. Kontakt zu Verena Rau 

Steffen Grimberg (NDR, ZAPP)

Steffen Grimberg ist seit 2013 Redakteur beim Medienmagazin „ZAPP“ des NDR. Er wechselte von der „taz“ zum NDR, für die er seit 2000 berichtete und prägte deren Medienjournalismus  maßgeblich. Zuvor arbeitete Grimberg bei Tageszeitungen und im Berliner Büro von  CNN. Neben Buchveröffentlichungen lehrte er auch bereits an zahlreichen  Hochschulen, unter anderem der Universität Göttingen, der Berliner  Journalistenschule und der Adolf-Grimme-Akademie. Grimberg wurde 2011 vom „Medium Magazin“ zum „Journalist des Jahres“ 2011 gewählt. Kontakt zu Steffen Grimberg

 

Hauke Friederichs (Die ZEIT, Tagesspiegel)

Während des Studiums der Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Politik und Journalistik arbeitete Hauke Friederichs u.a. für die Financial Times Deutschland. Nach dem Magisterabschluss an der Universität Hamburg absolvierte Friederichs die Henri-Nannen-Schule. An die Journalistenschule schlossen sich zweieinhalb Jahre bei ZEIT ONLINE im Politikressort an. Im Sommer 2011 machte Hauke Friederichs sich selbstständig.
Seitdem arbeitet Friederichs vor allem für die Ressorts Politik, Wirtschaft und Geschichte der ZEIT, für das Politikressort und die Seite drei des Tagesspiegels sowie für ZEIT ONLINE und Cicero Online. 2012 veröffentlichte Friederichs ein Buch über Rüstungsexporte aus Deutschland mit dem Titel: „Bombengeschäfte – Tod made in Germany“ Kontakt zu Hauke Friederichs

Dr. Jakob Vicari (u.a. Brand Eins, Süddeutsche Zeitung)

Jakob Vicari arbeitet als freier Wirtschaftsredakteur in Hamburg. Er studierte Journalistik und Biologie in München und Genf. Parallel absolvierte er an der Deutschen Journalistenschule die 41. Lehrredaktion. Seither findet, recherchiert und schreibt er ungewöhnliche Geschichten aus Wirtschaft, Biologie und Technik für Magazine und Tageszeitungen, zum Beispiel Brand Eins, National Geographic Deutschland und Süddeutsche Zeitung. Seine Themen reichen von Artenschutz bis zur Zukunft der Universität, von Autismus bis Zahnpasta. Für seine Arbeit ist er mehrfach ausgezeichnet worden. Das „medium magazin“ zählte ihn 2009 zu den Top-Ten-Nachwuchsjournalisten in Deutschland. Im Herbst 2013 erschien seine Dissertationsschrift »Journalistische Komposition«. Kontakt zu Jakob Vicari

Bertram Weiß (u.a. GEO, Tagesspiegel, Cicero)

Bertram Weiß studierte Journalistik und Biologie mit den Schwerpunkten Wissenschafts-journalismus und Technikfolgenabschätzung in Hamburg. Das Studium schloss er mit einer empirischen Untersuchung zur Organisation und Qualitätssicherung in journalistischen Redak-tionen ab. Im Auftrag der Journalistenvereinigung Netzwerk Recherche organisierte er in Kooperation mit dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ die internationale Fachkonferenz „Fact-Checking: Fakten finden, Fehler vermeiden“. Als freier Redakteur und Autor arbeitet er seit seinem 22. Lebensjahr für die GEO-Zeitschriftenfamilie, ebenso publiziert er in Brand Eins, Tagesspiegel, Stuttgarter Zeitung, Cicero etc. Seine Ausbildung und Arbeit wurde mehrfach von Stiftungen gefördert. Das „medium magazin“ zählte ihn 2011 zu den Top-Ten-Nachwuchs-journalisten in Deutschland, seine Arbeit wurde bereits mehrfach ausgezeichnet, etwa mit dem Georg von Holtzbrinck-Preis für Wissenschaftsjournalismus 2012. Kontakt zu Bertram Weiß

Annette Mühlberg (ver.de: Referat E-Government, Neue Medien)

Annette Mühlberg leitet das Referat E-Government, Neue Medien, Verwaltungsmodernisierung beim ver.di Bundesvorstand, Berlin. Sie war Vorsitzende des Internetnutzergremiums „ALAC“ (At-Large Advisory Committee) der Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN), dem sie als europäische Vertreterin angehörte. Für ver.di und den deutschen zivilgesellschaftlichen Koordinierungskreis war Annette Mühlberg aktiv beim Weltgipfel zur Informationsgesellschaft (WSIS) und war Mitautorin der zum WSIS eingereichten „Charta der Bürgerrechte für eine nachhaltige Wissensgesellschaft“. Sie organisierte für ver.di mehrere Kongresse zum Thema Informationsgesellschaft, zuletzt den Kongress „Staatliche Verantwortung und Öffentliche Daseinsvorsorge in der Informationsgesellschaft“, wo auch das „Berliner Manifest: Öffentliche Dienste 2.0“ mit der Unterstützung eines breiten Bündnisses (vom Chaos Computer Club bis zum Städte- und Gemeindebund) beschlossen wurde. Kontakt zu Annette Mühlberg

Boris Kartheuser (Henri-Nannen-Schule)

Boris Kartheuser arbeitet als investigativer Journalist für Politmagazine und Rechercheredaktionen des öffentlich-rechtlichen Fernsehens sowie für überregionale Zeitungen und Zeitschriften. Sein Schwerpunkt liegt auf Lobby-Recherchen. Er war maßgeblich an der Aufdeckung der verdeckten PR bei der Deutschen Bahn beteiligt und enttarnte Lobbyisten bei der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA). Darüber hinaus ist er als Dozent für investigative online-Recherche tätig. Er unterrichtet unter anderem an der Henri-Nannen-Schule und bei Gruner + Jahr. Hier liegt sein Schwerpunkt auf Recherche in Sozialen Netzwerken. Kontakt zu Boris Kartheuser

Markus Beckedahl (netzpolitik.org)

Ich betreibe seit 2002 das Blog netzpolitik.org mit dem Themenschwerpunkt Politik in der digitalen Gesellschaft. Der Blog zählt zu den reichweitenstärksten im deutschsprachigen Raum und wurde mehrfach ausgezeichnet. 2003 habe ich zusammen mit Andreas Gebhard die newthinking GmbH gegründet, eine Agentur für Open Source Strategien mit Sitz in Berlin. Seit 2007 veranstalten wir zusammen mit Spreeblick die re:publica-Konferenzen über Blogs, soziale Medien und die digitale Gesellschaft, die im siebten Jahr auf über 5000 Teilnehmer angewachsen ist. Von 2010 – 2013 sass ich als Sachverständiger in der Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages zu „Internet und digitale Gesellschaft“. Ich bin seit 2010 Mitglied im Medienrat der Landesmedienanstalt Berlin-Brandenburg und persönliches Mitglied der Deutschen UNESCO-Kommission. Kontakt zu Markus Beckedahl

Dr. Manfred Redelfs (Greenpeace Deutschland)

Dr. Manfred Redelfs hat in Hamburg, Washington, Berkeley und Oxford Politikwissenschaft und Journalistik studiert. Nach einem Volontariat beim Norddeutschen Rundfunk in Hamburg war er mehre Jahre als Journalist tätig und hat parallel über Recherchejournalismus in den USA promoviert. Seit 1996 leitet er die Rechercheabteilung von Greenpeace Deutschland. Er ist Lehrbeauftragter in Journalistik an der Universität Hamburg und der Hamburg Media School (Recherche) sowie Dozent an der Akademie für Publizistik (Presserecht). Kontakt zu Dr. Manfred Redelfs

Vjollca Hajdari (euractiv.de)

Vjollca Hajdari,  in Kosovo geboren, ist Journalistin und Politologin. Sie lebt in Berlin und hat für den Berliner Senat gearbeitet. Aktuell publiziert sie auf der Europanews-Website euractiv.de. In Albanien war sie rund zehn Jahre als Fernsehjournalistin für einen großen Sender tätig. Hajdari gehört zur journalistischen Prominenz in Albanien und fordert Aufmerksamkeit für die aktuellen Entwicklungen in Kosovo, die laut Hajdari in den etablierten deutschen Medien kaum beachtet werden. Kontakt zu Vjollca Hajdari

Dr. Werner Jurga (SPD, Vorwaerts.de)

Werner Jurga ist promovierter Sozialwissenschaftler und aktives Mitglied der Duisburger SPD. Er ist engagierter Blogger und publiziert u.a. auf vorwaerts.de und ruhrbarone.de. Auf seiner Website Jurga.de veröffentlicht er meinungsstarke Beiträge zu tagesaktuellen Fragen mit einer guten Portion Humor. Kontakt zu Dr. Werner Jurga

 

Monika Lungmus (Medienmagazin Journalist)

Monika Lungmus ist Redakteurin beim Medienmagazin „journalist“ des Deutschen Journalisten-Verbandes (DJV). Sie studierte Soziologie, Publizistik, Politologie und Psychologie (Abschluss: Dipl.-Soziologin) und absolvierte die Kölner Journalistenschule. Kontakt zu Monika Lungmus