Aktuell

Aktuell
NSU-Prozess: Alles auf Null! Akkreditierungswahnsinn geht weiter

NSU-Prozess: Alles auf Null! Akkreditierungswahnsinn geht weiter

Kommentar von Steffen Grimberg: Der so genannte NSU-Prozess von München hat schon heute einen festen Platz in der deutschen Justizgeschichte, auch wenn er immer noch nicht losgeht. Mit dem gar nicht kleinen Schönheitsfehler, dass man weiter mehr über die "Öffentlichkeitsarbeit" des Gerichts als über Opfer, mutmaßliche Täter oder die Schlampereien der Ermittlungsbehörden redet.
Aktuell
Auskunftsanspruch der Presse: Bundesverwaltungsgericht sorgt für Verwirrung

Auskunftsanspruch der Presse: Bundesverwaltungsgericht sorgt für Verwirrung

Selten hat eine Gerichtsentscheidung die Pressevertreter so ratlos zurückgelassen: Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig stellte fest, dass die Pressegesetze der Länder nicht auf Bundesbehörden wie den Bundesnachrichtendienst anwendbar sind. Eine Lageeinschätzung von Dr. Manfred Redelfs, Vorstandsmitglied bei netzwerk recherche und Leiter der Rechercheabteilung von Greenpeace Deutschland.
Aktuell
NSU-Prozess: Oberlandesgericht dementiert Änderungen bei der Presse-Akkreditierung

NSU-Prozess: Oberlandesgericht dementiert Änderungen bei der Presse-Akkreditierung

Das Oberlandesgericht (OLG) München dementierte gegenüber Pressefreiheit-in-Deutschland.de Medienberichte, nach denen eine Änderung des Akkreditierungs-Verfahrens für Journalisten für den kommenden NSU-Prozess möglich sei. Unter der Überschrift „Doch noch feste Plätze für türkische Medien?“ berichtete Tagesschau.de darüber, dass es „möglicherweise Bewegung“ im Streit um die Akkreditierung von Journalisten beim NSU-Prozess gebe.
Pages