Joachim Gauck

Gauck kritisiert Verleger: Prekäre Arbeit ist keine stabile Basis für Journalismus

Gauck kritisiert Verleger: Prekäre Arbeit ist keine stabile Basis für Journalismus

Bundespräsident Joachim Gauck kritisiert Deutschlands Verleger mit klaren Worten: "Prekäre Arbeit ist keine stabile Basis für verlässliche Inhalte", erklärte das Staatsoberhaupt auf dem Zeitungskongress des BDZV in Dresden. Im Saal herrschte ungläubiges Staunen über die klaren Worte des Bundespräsidenten. Er betonte die Bedeutung des Qualitätsjournalismus und der Zeitungen - egal ob auf Papier oder online - für das Funktionieren der Demokratie. Gauck sparte nicht mit Kritik: "Überall lässt sich beobachten, wie feste Stellen in den Redaktionen verschwinden