Typewriter – Öffentlichkeit ist eine Waffe

Typewriter – Öffentlichkeit ist eine Waffe

Buchstaben sind wie Pistolenschüsse, Öffentlichkeit oft die einzige Waffe, um auf Missstände aufmerksam zu Machen. Der nachstehende Film war ein Projekt der Filmakademie Baden-Württemberg zur Pressefreiheit. Die Internationale Gemeinschaft für Menschenrechte (IFGM) nutzt diesen Film, um auf die Bedeutung der Pressefreiheit hinzuweisen – mit einem Gänsehaut-Effekt.


Ähnliche Beiträge zum Thema:

  • Es ist Zeit für Solidarität
    Als Journalist lernt man schon in der ersten Woche eines Volontariats: Das „Ich“ hat in einem journalistischen Beitrag nichts zu suchen. Man schreibt als Beobachter eine Reportage oder als Kommtator seine Meinung, aber nie in der ersten Person Singular. Als Journalist darfst du niemals „Ich“schreiben, auch in der Konfrontation mit schrecklichen Erlebnisse und Ereignisse nicht. Bei der Erstellung dieses Textes sind 12 Online-Aktivisten und Bürgerjournalisten weltweit getötet wurden. 29. Journalisten fanden bei ihren Berichterstattungen und Einsätzen den Tod. 163 Journalisten und 131 Onlineaktivisten sowie Bürgerjournalisten befinden sich in Haft. Wo bleibt die Solidarität der deutschen Journalisten und der deutschen Presse? Pressefreiheit ist ein hohes gut und ist Demokratie. Informationen sind der erste Schritt zu Veränderungen – deshalb fürchten nicht nur autoritäre Regierungen eine freie und unabhängige Berichterstattung. Wo Medien nicht über Unrecht, Machtmissbrauch oder Korruption berichten können, findet auch keine öffentliche Kontrolle statt, keine freie Meinungsbildung und kein friedlicher Ausgleich von Interessen. Wo ist die Solidarität mit den inhaftierten Bürgerjournalisten? „Jeder Mensch hat das Recht auf freie Meinungsäußerung; dieses Recht umfasst die Freiheit, Meinungen unangefochten zu vertreten sowie Informationen und Ideen mit allen Kommunikationsmitteln ohne Rücksicht auf Grenzen zu suchen, zu empfangen und zu verbreiten.“ Artikel 19 der „Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte“ der Vereinten Nationen (Dezember 1948). Wo nicht unabhängig berichtet werden darf und wo Menschen ihre Meinung nicht frei äußern können, werden auch andere Menschenrechte verletzt. Daher ist die Freiheit zu informieren und informiert zu werden stets auch ein zuverlässiger Gradmesser für die Achtung der universell gültigen Menschenrechte in einem Land. Wo ist die Solidarität der deutschen Journalisten? Verlasst “Eurer” Schweigen und kämpft für eine weltweite Presse- und Meinungsfreiheit. Bericht von Michael Kühl

  • Pingback: Typewriter – Öffentlichkeit ist eine Waffe Pressefreiheit in Deutschland | pressefreiheit | Scoop.it()